powered by spreadshirt

Farbe im Digitaldirektdruck

Farbe im Digitaldirektdruck

Beim Digitaldirektdruck wird direkt auf den Stoff mit CMYK+-Farben (Cyan, Magenta, Yellow und blacK + Weiß) gedruckt.

Wenn ihr ein Shirt für DDD bestellt, zeigt die Druckvorschau das Motiv in den angelegten Farben, nicht jedoch das Druckergebnis. Der Druck wird je nach gewählter Stofffarbe deutlich dunkler auf Schwarz und etwas blasser auf Weiß ausfallen.

Die Grafik von spreadshirt zeigt den Proof (Probedruck) auf schwarzem Stoff,
und hier der Proof auf weißem Stoff.

Das Original zeigt Farben die am Monitor darstellbar sind (RGB). Seht ihr solche teils super leuchtenden Farben in der Druckvorschau für den Digitaldirektdruck, macht euch klar, dass diese Farbbrillianz mit normalen CMYK+-Farben aber nie erreicht werden kann, auch wenn die Druckvorlagen PNG-Dateien im RGB-Modus sind. Daher stelle ich meine DDD-Motive von vornherein wie einen CMYK-Proof mit darstellbaren Farben ein. Damit habt ihr bei mo-ment SACHEN eine gewisse Gewähr was die Farbtreue betrifft. (Im Rahmen der Farbtreue eures Monitors). Diese Farben werden gut auf weißem Stoff, auf Papier, auf Folien, Tassen und Buttons erreicht.

DDD-Motive findet Ihr bei mo-ment größtenteils im MUSTERGARTEN-Shop und auch im Designer.


vom: 16. Januar 2013


→ Keine Kommentare

Kommentare sind geschlossen.